Neueste Ereignisse & Nachrichten

BioTech Research & Innovation Hack 2021

Sustainable Co-Production stellt sich beim diesjährigen BioTech Research & Innovation Hack 2021 unseres Fördermittelgebers ERA CoBioTech vor! Die virtuelle Veranstaltung zum Thema „Biotechnology for a sustainable bioeconomy“ bietet allen Projekten die Möglichkeit zu präsentieren, was bisher erreicht wurde, anschließend zu diskutieren und sich auszutauschen. Das Event findet vom 27. – 29. September im Rahmen der European BioTech Week statt. Wir freuen uns auf den Austausch!

tobacco-2510092_960_720

Projektverlängerung bis Mai 2022

Aufgrund der Covid-19 Pandemie konnten einige wichtige Teilschritte des Projektes noch nicht beendet werden. Jetzt freuen wir uns, dass die Projektlaufzeit für „Sustainable Co-Production“ kostenneutral bis Mai 2022 verlängert wurde! Das weitere Jahr gibt uns die Möglichkeit, unter anderem die zentralen Versuche voranzutreiben, die begleitenden qualitative Interviews durchzuführen und das Projekt erfolgreich abzuschließen

EU Green Week 2021

Mit „The Bioeconomy as an Approach Towards Sustainable Development“ hat unser Projekt eine offizielle Partnerveranstaltung der EU Green Week 2021!

“Die Europäische Grüne Woche 2021 wird eine Gelegenheit bieten, mit allen Interessengruppen sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern darüber zu sprechen, wie wir zusammenarbeiten können, um das Ziel einer schadstoff- und giftfreien Umwelt Wirklichkeit werden zu lassen.”

Unsere Partnerveranstaltung legt den Fokus auf das hohe Potenzial der Bioökonomie, zum allgemeinen Wohlbefinden und zur Gesundheit beizutragen, indem sie Treibhausgasemissionen und andere Schadstoffe reduziert, nachhaltigere Konsumgüter herstellt und neue Beschäftigungsmöglichkeiten in ländlichen Gebieten schafft.

Unser Webinar findet am 6. Mai hier statt.

Sustainable Co-Production in 2020

The Covid-19 pandemic has had a major impact on the project. Some relevant activities and steps had to be postponed or re-planned – but things are moving forward! And by switching to online formats, the international team not only continued to work together, but Sustainable Co-Production was also present at numerous opportunities for exchange in 2020: for example, the ICABR Conference 2020, the European Biotechnology and Society Online Seminar Series, the Global Bioeconomy Summit, and the ERA-Net. We look optimistically into a new year 2021!

Nachhaltige Koproduktion und Covid-19

Die Ausbreitung des Coronavirus hat dazu geführt, dass viele projektrelevante Veranstaltungen wie Konferenzen, Tagungen und Feldforschung abgesagt oder verschoben wurden. Wir hoffen, viele dieser Veranstaltungen nachholen zu können und werden Sie über neue Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Projekt erwähnt im „Wissenschaftsjahr 2020“

Jedes Jahr wird eine wissenschaftliche Disziplin oder ein aktuelles Thema als Schwerpunkt des Wissenschaftsjahres gewählt und für 2020 ist das Thema Bioökonomie. Unser Projekt wurde in einer ihrer Publikationen erwähnt. Der Artikel befasst sich mit den aktuellen Veränderungen in der Produktion von Lebensmitteln, insbesondere mit den Veränderungen, die sich um die Nachhaltigkeit drehen. Dieses Projekt wird als Beispiel für die Erforschung neuer Anwendungen für bekannte Nutzpflanzen angeführt. Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

pagetitle2
IMG_2223

Zweite Jahrestagung

Neben dem regelmäßigen Austausch von Projektpartnern im Rahmen der monatlichen Videokonferenzen und bilateralen Aufrufe organisieren wir ein jährliches Projekttreffen für alle Mitglieder des Konsortiums in einem der Länder der Mitglieder. In diesem Jahr haben wir die Gelegenheit der ICABR-Konferenz genutzt, um ein Treffen mit anschließender Exkursion des gesamten Teams zu einigen der Testfelder in Italien zu organisieren. Das sehr produktive Treffen in Ravello führte zu weiteren Verbesserungen bei der Strukturierung der kommenden Monate des Projekts und der Erörterung aktueller Fragen.

23. ICABR-Konferenz

„Die ICABR-Konferenz 2019 wird sich auf Innovationen, die Finanzierung der Entwicklung und Kommerzialisierung dieser Innovationen und die Vorschriften und Richtlinien, die Innovationen fördern oder einschränken, konzentrieren. Sie wird die Rolle von Innovation, Finanzierung und Regulierung in Bezug auf die Entwicklung nachhaltiger Nahrungsmittel- und Gesundheitssysteme untersuchen, die zu den Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung beitragen können.